Yoga als Fatburner

Im heutigen Alltag, der zunehmend hektischer und stressiger wird, braucht jeder Mensch einige Minuten Entspannung am Tag nur für sich selbst. Dies kann die Tasse Kaffee am Nachmittag, die Bettlektüre am Abend oder der morgendliche Spaziergang mit dem Hund sein. Besonders gut eignen sich hierfür verschiedene Yogaübungen. Doch diese helfen nicht nur dabei, innerlich wieder ausgeglichener zu werden. Mittlerweile ist Yoga als Fatburner ein sehr beliebtes Fitnessprogramm.

Was versteht man unter Yoga als Fatburner?

Yoga ist grundsätzlich eine indische Lehre, die mittlerweile 5000 Jahre alt ist und eine Verbindung zwischen Geist und Körper herstellt. In Deutschland gibt es derzeit über 5 Millionen Menschen, die sich mit Yoga-Übungen ihre innere Ausgeglichenheit herstellen oder wiederholen. Als Fatburner wird Yoga mittlerweile immer beliebter, weil es durchaus geeignet sein kann, um unerwünschtes Körperfett zum Schmelzen zu bringen. Nichts anderes bezeichnet der Begriff Fatburner: Übungen oder Programme, die beim Körperfettabbau helfen sollen.

Yoga als Fatburner

Nicht nur für die innere Gelassenheit, auch zum Trainieren des Körpers, eigenen sich Yoga-Übungen hervorragend. Wie viele Kalorien man dabei verbrennen kann, lässt sich jedoch nicht pauschal sagen. Es ist immer davon abhängig, welche Übungen man durchführt. Das Fatburning-Yoga allein reicht jedoch nicht aus um langfristig abzunehmen. Parallel sollte unbedingt auch auf eine gesunde Ernährung geachtet werden. Während die Yoga-Übungen zur Entspannung eher ein niedrigeres Intensitätslevel aufweisen, werden als Fatburner eher Übungen ausgewählt, die dem Körper mehr abverlangen und dadurch mehr Kalorien verbrauchen.

Übungen für das Fatburning-Yoga

Um Abzunehmen, eignen sich etwa das sogenannte Vinyasa Yoga und das Bikram Yoga. Beim Vinyasa Yoga sind die Übungen sehr dynamisch und gehen ohne Unterbrechung ineinander über. In einer Stunde kann man damit bis zu 450 Kalorien verbrennen. Beim Bikram Yoga, was auch unter dem Namen Hot Yoga bekannt ist, befinden sich die Teilnehmer in einem 40° warmen Raum, der eine Luftfeuchtigkeit von 40% aufweist. Dieses Programm beinhaltet in 90 Minuten 26 anspruchsvolle Übungen, an deren Ende man bis zu 1.000 Kalorien verbrennen kann. Nicht unerwähnt bleiben soll auch das recht moderne Aerial Yoga, was mit Hilfe eines an der Decke befestigten Tuchs ausgeführt wird. Diese Yoga-Variante ist ebenfalls anstrengend und kann einen ähnlich hohen Kalorienverbrauch erzeugen,

Fazit

Wer gesund und erfolgreich abnehmen möchte, kann sich einem Yoga Kurs anschließen. Hierbei sollte man allerdings darauf achten, dass Vinyasa-Yoga oder vielleicht sogar Aerial-Yoga angeboten werden. Empfehlenswert sind mindestens zwei Einheiten pro Woche, um gute Erfolge zu erzielen. Diese sollte man jedoch unter Anleitung eines Trainers absolvieren, da so nicht die Gefahr besteht, dass die Übungen falsch ausgeführt werden.

Gerne begleite ich Sie auf dem Weg zum Körperfettabbau. Kontaktieren Sie mich für eine Probetraining bequem hier.

The following two tabs change content below.
Mein Name ist Claudia Jehmlich, Sie sehen mich rechts auf dem Profilbild und ich bin Ihre Yoga-Lehrerin bei Octofit. Täglich gebe ich Kurse für mehr Beweglichkeit, Stabilität und mentale Stärke. Eine individuelle Beratung oder einen Probekurs können Sie bequem hier vereinbaren. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Neueste Artikel von Claudia (alle ansehen)