Einführung in die Yoga Meditation

Yoga Meditation ist ein spannendes Thema, über welches bereits viele Bücher geschrieben wurden. Generell halte ich die Meditation für ein sehr nützliches Werkzeug, um den Geist zur Ruhe kommen zu lassen. Gerade in der heutigen Zeit bekommt dieser Aspekt immer mehr Bedeutung. In dieser Reihe möchte ich die Meditation näher erläutern. Los geht es mit dem Bewusstsein. Das Bewusstsein gliedert sich nach der Yoga-Lehre in vier Zustände:

Wachzustand

Die Gedanken springen hin und her, der Geist ist aktiv (-> Monkey Mind). Durch die ständigen Reize in der Außenwelt, lässt sich der Geist immer wieder ablenken und findet nicht zur Ruhe bzw. zur Konzentration auf nur eine Sache. Durch den Willen können jedoch Einfluss gewonnen und die Gedanken gelenkt werden.

Traumzustand

In diesem Zustand ist der Geist zwar wach, dennoch haben wir keinerlei Kontrolle und können unsere Träume nicht beeinflussen. Bilder, Erinnerungen, Wünsche tauchen einfach aus unserem Unterbewusstsein auf.

Tiefschlaf, traumloser Schlaf

Hier ist der Geist vollkommen ruhig, es herrscht ein friedvoller und glücklicher Zustand. Es tauchen keine Erinnerungen oder Sinneseindrücke auf; ein Zustand des reinen Seins, allerdings ohne sich dessen bewusst zu sein.

Meditativer Zustand

Alle Gedanken und Sinne sind vollkommen ruhig, es gibt kein zielgerichtetes Wollen. Der Geist lässt sich nicht ablenken, ruht in sich und ist ganz klar. Ein Gefühl von Glückseligkeit, Selbstakzeptanz und Frieden tritt ein. Gleichzeitig ist man wach und sich des Zustands bewusst.

Was ist OM?

OM ist das bedeutendste Mantra im Yoga. Es symbolisiert die vier Geisteszustände:
A -> Wachzustand
U -> Traumzustand
M -> Tiefschlafzustand
AUM -> Meditativer Zustand

Der vierte Zustand wird zudem durch das Schweigen vor und nach dem Ton unterstrichen. Die Stille umschließt ihn, so wie das Selbst/Allwissen alles umschließt, ständig vorhanden und gleichzeitig nicht greifbar ist. Aus diesem Grund ist OM auch der wichtigste Bestandteil der Yoga Meditation.

In meinen Yoga Kursen beginne ich stets mit einer kurzen Einstimmung, die den Geist zur Ruhe bringen soll. Auch zum Schluss der Stunde nutze ich eine Schlussentspannung. Wenn Sie sich von der Wirkung überzeugen lassen möchten, lade ich Sie zu einer Probestunde ein. Vereinbaren Sie einfach hier einen Termin.

The following two tabs change content below.
Mein Name ist Claudia Jehmlich, Sie sehen mich rechts auf dem Profilbild und ich bin Ihre Yoga-Lehrerin bei Octofit. Täglich gebe ich Kurse für mehr Beweglichkeit, Stabilität und mentale Stärke. Eine individuelle Beratung oder einen Probekurs können Sie bequem hier vereinbaren. Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Neueste Artikel von Claudia (alle ansehen)